, Nadine

Softball NLA - Bericht zum Meistertitel

Also Leute, wenn das nicht geil war!! Was haben wir lange gewartet, gekämpft, gehofft, verloren und auch geschimpft in den letzten 3 Jahren. Ich dacht schon, dass ich eher eine Altersweitsichtigkeitsbrille brauch, bis wir das endlich nochmal schaffen.

Glück gehabt. Nein, besser gewesen. Zeit, einmal ausgiebig Danke zu sagen.

Danke, Nicole, dass du meinen Team-Oma Status egalisiert hast and for beeing the loveliest, toughest, most positive and most athletic business woman with the best family we’ve ever seen.

Danke an Pati, für all die vielen Bilder in meinem Kopf (nicht nur die zu Thailand - ping pong ping pong), den "Wischersirkel" und die grossen Ti… ääh, das grosse Herz, das Du ins Team bringst.

Danke an Meli, fürs Grummeln, fürs Scheuchen, für deine ausgedruckten Trainings, für die viele Zeit, die Du in uns und ins Softball investierst. Und natürlich für das unvergleichliche Lachen. Bleibt zu hoffen, dass Du Dir dabei nie, wie angekündigt, in die Hose machen musst…

Danke an Adeline, Du warst unsere Maschine mit Antennen nach oben dieses Jahr! Vielleicht sollten wir Velohelme für dich zum hitten nehmen, damit du deine Antennen durchstecken kannst? Und danke fürs immer schmutzigste Dress.

Danke an Louisa! Dank Dir haben wir jetzt nicht nur ein „Schwoobenauti“, sondern auch ein neues Mitglied im Kidsclub, das sich trotzdem mit der Ü40 in den Ausgang wagt. Dank Dir hatte das Daumen-Verschränken im Outfield plötzlich ganz neue Aspekte!

Danke an Nina, für Deine Standorttreue und an Deinen Schutzengel, der zum Glück noch schneller fliegen kann als Du über die Schweizer Autobahn rasen; und fürs Versuchskaninchen spielen, damit Schwester Babsi auf dem Feld endlich mal operieren konnte. Und danke fürs meist zweitschmutzigste Dress.

Thanks to Sammy, the supergirl on fire, whose first fanclubmember I want be!! We won‘t ever let you go somewhere else.

Danke an Mak, for your appreciation of the small Swiss Softballworld and for a lot more than just the last, tremendously crazy amazing catch! Not only the broken cleats - haning over our fence - will remind us of you. Is there not another sister in your family?

Thanks to Jamie to come here „at the last minute“, not only to save us or to become Mak’s best friend, but also for your incomparable rapidity, with which you’re speeding through the outfield and flinging the balls around the other’s ears.

Danke an Sandra für die Lache, die selbst den hartnäckigsten Gegner zittern lässt und natürlich fürs Ertragen meiner grandiosen Wurfkünste beim Einwerfen. Du bist das perfekte Nümmerli-Girl! Maren Gilzer wäre stolz auf Dich!

Danke an Lena für die Metamorphose der jugendlichen Bondrolle in zerstörerische Outfieldhag- Wälzer, für die Perfektionierung der Kunst des Aufstossens, für den Vorsitz in der „fashion-police“ und ein wenig auch für deine Bälle, die ich aus dem Bach fischen durfte. Und danke fürs mindestens drittschmutzigste Dress.

Danke an Heidi für die Erweiterung meines medizinischen Grundwissens im Bereich Orthopädie, für die schönsten Haare und die elegantesten Slides (siehe Finalfotos..), sowie für den Mut sich in die Höhle der germanischen Löwen („Schwoobenauti“) zu wagen.

Danke an Mara, dass Du unseren Altersschnitt rasant nach unten verbessert hast und Dich nicht von den alten Schachteln hast abschrecken lassen. Bis bald!

Danke an Tami, fürs unermüdliche Bälle-aus-Bach-und-Gebüsch-fischen und fürs gute Festhalten der Handtasche. Nicht auszudenken was passiert, wenn die mal weg ist!

Danke liebe Betti, dass Du die Erdölindustrie so tapfer unterstützt und Kilometer um Kilometer zurückgelegt hast für uns, allen Erdrutschen und Schneeschauern zum Trotz. Und wenn das mit der Strasse mal nicht funktioniert, dann bleibt ja noch zum Trost das Wissen drum, dass Energiedrinks (besonders in der Menge, die Du schon zum Frühstück vertilgst) Flügel verleihen.

Danke, dass unser Team trotz der 15 Danksagungen aus 16 Leuten besteht und ebenfalls Danke an all die anderen, die mit uns gehofft, gefiebert und gejubelt haben, die uns ihre Autos geliehen und ihr Vertrauen geschenkt haben, die uns beherbergt, bewirtet und motiviert haben. Und natürlich einen extra und speziellen Dank an Sophie, Simon, Sam und Ben. Ohne Euch wären wir nicht komplett.